13591 Berlin, Südekumzeile 5 · Telefon/Fax Büro: 030-375862-0/-22 · Telefon/Fax Hort: 030-3663255 · E-Mail: sekretariat@lindgren.schule.berlin.de
lindchen-1
Das Online-Schulmagazin der Astrid-Lindgren-Grundschule Berlin
 

Klasse 5c - AMRUM 2009 - Ein Reisetagebuch

dsc00800.jpgDIES SIND DIE ABENTEUER DER KLASSE 5C, DIE SICH MIT IHRER 27 MANN STARKEN BESATZUNG AUFMACHT, EINE INSEL ZU ERFORSCHEN...NEUES LEBEN UND NEUE ZIVILISATION...

 

REISETAGEBUCH 

 

+++Freitag, 12.06.09+++

Aufgeregt trafen wir uns viel zu früh auf dem Bahnhof Spandau. Pünktlich um 6:37 Uhr fuhr der ICE ab und brachte uns zunächst nach Hamburg, wo wir nach kurzem Aufenthalt den Anschlußzug nach Dagebüll/Mole bestiegen. Nach einer zweistündigen Fahrt über die stürmische Nordsee kamen wir gegen 15:00 Uhr auf Amrum an. Herr Salmen vom Wilmersdorfer Nordseeheim begrüßte uns freundlich vor dem Haus.

Wir bezogen schnell unsere Betten und machten uns auf zum Strand, der direkt vor der Tür lag. Einige von uns sammelten Muscheln.

Patricia

 

dsc00513.jpg+++Samstag, 13.06.09+++

Nach dem Frühstück bummelten wir durch Wittdün und prüften genau, wo wir unser Taschengeld ausgeben können. Auf dem Rückweg beeilten wir uns, denn es war gerade Ebbe und direkt vor unserer Nase lag das Watt. Also, schnell die Schaufeln holen und ab ins Schlick. Es folgte eine tolle Schlammschlacht! Das stinkende schwarze Zeug haben wir nur schwer von den Beinen abspülen können.

Am Nachmittag fuhren wir mit dem Bus nach Norddorf und kauften erst einmal lecker Kuchen beim BESTEN BÄCKER der Insel (Café Schult!!!). Es folgte ein Aufenthalt am aufgewühlten Meer. Während der größte Teil von uns mit Frau Kunkel und Radi um die Odde wanderte, blieben einige mit Stefan in den Dünen zurück.

Am Abend nach dem Duschen saßen wir bei Kerzenschein und sangen Lieder und Radi begleitete uns auf seiner Gitarre. 

dsc00590.jpg dsc00643.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

+++Sonntag, 14.06.09+++

Heute machten wir eine Radtour quer über die Insel. Die besten Räder gibt es übrigens bei "MARC'S FAHRRADVERLEIH". An der Vogelkoje machten wir die 1. Rast und verzehrten unser Lunchpaket. Was wir selbst nicht mehr schafften, gaben wir den Wildgänsen. Wir fuhren weiter zum schönsten Strand der Insel. Auf dem Weg holten Radi, Sonja und Stefan wieder Kuchen bei SCHULT, welchen wir am Strand verzehrten. Wir bauten Burgen im Sand und genossen das Meer in vollen Zügen bei traumhaften Wetter.Entlang an einer Mühle und dem Wahrzeichen von Amrum, dem alten Leuchtturm, ging es zurück nach Wittdün.

Am Abend kam Johannes und erklärte uns wissenswertes über Bernstein. Dann durfte jeder einen Bernstein bearbeiten und eine Kette basteln.

 

P.S. Als wir heute früh aufwachten, hatten die meisten von uns Bemalungen im Gesicht. Ab besten sah Zinou aus  -er hatte so was wie einen Bart angemalt. Bis heute weiß niemand, wer uns diesen Streich gespielt hat...

dsc00741.jpg dsc00756.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

+++Montag,15.06.09+++

Schon früh am Morgen ging es auf große Seetierfangfahrt mit 

Käpt'n Tadsen und seiner M.S. EILUN. Am Fährhafen bestiegen wir 

das Schiff und erlebten auf hoher See, wie Krabben, Krebse und 

sogar ein kleiner Tintenfisch mit einem großen Netz aus der 

Nordsee gefischt wurden. Der Fang wurde vor unseren Augen an Bord 

zubereitet und die Frau vom Käpt'n brachte uns 

die hohe Kunst des Krabbenpuhlens bei. Das Krabbenfleisch war sehr lecker!

 

Am Nachmittag wanderten wir entlang der Dünen zum BADELAND, 

wo wir mir Riesenreifen im Wellenbad einen Mordsspaß hatten.

 

+++Dienstag, 16.06.09+++

Heute holte uns Käpt'n Tadsen am Fährhafen ab und brachte uns 

auf die berühmte Hallig Hooge. Dort angekommen, besichtigten wir 

mehrere Warften, darunter auch die legendäre Kirchwarft. 

In einem Kino sahen wir einen Dokumentarfilm über die gefährlichen 

Sturmfluten, welche jedes Jahr die Halligen mehrmals überschwemmen 

und erfuhren Wissenswertes zum Küstenschutz. 

Natürlich wurde der Souvenirshop von uns gestürmt!

 

Auf der EILUN durfte jeder mal für ein paar Meter ans Ruder und bekam vom Käpt'n ein amtliches Steuermanns-Patent!

 dsc00868.jpg


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

+++Mittwoch, 17.06.09+++

Nach dem Frühstück machten wir uns bereit für die große Wattwanderung. Nur 4 Kinder blieben in Wittdün und machten einen Tag am Strand.

In Norddorf begrüßte uns bereits Wattführer Reinhard Boyens und erklärte allen, was uns erwartet. Dann machten wir uns auf den langen Fußweg übers Meer nach Föhr. Unterwegs hielten wir öfter mal an und Reinhard erklärte uns das Watt, sprach von Ebbe und Flut oder über Wattwürmer und anderes Getier in seiner gewohnten, verschmitzten Boyens'schen Art. Dann durchwanderten wir einen Priel - das Wasser stand den meisten von uns bis zum Bauchnabel. Es war nicht sehr kalt, aber man merkte sehr wohl die starke Strömung. Reinhard zeigte uns ein vor fast 200 Jahren gesunkenes dänisches Handelsschiff, dessen Wrackreste deutlich sichtbar aus dem Boden guckten.

Nach ca. 3 Stunden und gelaufenen 9,6 km erreichten wir die Insel Föhr. 

Bevor es mit dem Fährschiff zurück nach Wittdün ging, nutzten wir die Gelegenheit für einen Bummel durch Wyk.

Am Abend gab es leckere Pizza.

Dann fielen wir k.o. ins Bett...

 

Laura & Saskia

dsc00985.jpg dsc00992.jpg

 

 

 

+++Donnerstag, 18.06.09+++

Unser letzter Tag begann mit dem unangenehmen Packen der Koffer. Jedem war nun klar, das dies das Ende einer tollen Reise ist. Aber ein Highlight hatten Frau Kunkel, Radi und Stefan noch: Der Besuch des Leuchtturms!

Nicht alle gingen die 172 Stufen der steilen Wendeltreppe, aber wer oben ankam, wurde mit einem faszinierenden Panoramablick belohnt. Wir genossen die tolle Sicht auf alle Teile der Insel.

Eine kurze Fahrt mit dem Bus und ca. 50 Eiskugeln später war dann Abschied nehmen angesagt. Wir nahmen unsere Koffer und die vielen gesammelten Eindrücke und verließen Amrum mit einer Träne in den Augen - und der M.S. Nordfriesland.

Nach langer Zugfahrt erreichten wir gegen 21:30 Uhr Berlin-Spandau

 

Paula

 

dsc01056

 

...Eine Klassenfahrt ist zuende gegangen. Was man uns allen nicht mehr weg nehmen kann, sind die atemberaubenden Bilder vom Wattenmeer, seine wunderbaren Dünen oder der Duft der Nordsee. Erinnerungen an tolle Ausflüge und lustige Abende auf dem Flur bei Kerzenschein und Musik.
Es war mir ein Vergnügen, mit dieser Klasse, die so toll harmoniert hat, auf Reisen gewesen zu sein.

 

Stefan

 

 

Fotoshow

Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - https://www.lindgrenschule.de/lindchen/amrum09:150:100:1

Fotos: Stefan Bouton

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


ABENTEUER

A M R U M

...auf DVD erschienen!

 

 

 

 

 

HIER findet Ihr Amrums lustigsten Wattführer  und

HIER kommt Ihr zu Käpt'n Tadsen und seiner M.S.EILUN

 

Amrum-Info